Begriffswirrwarr rund um den 3D-Metalldruck

Was heißt das schon wieder? Viele Fachbegriffe kursieren rund um den 3D-Metalldruck. Viele bedeuten ein und dasselbe. Zwischen anderen gibt es aber doch elementare Unterschiede. In diesem Beitrag nehmen wir uns die gängigsten Begriffe vor. Und bringen Licht ins Dunkle.

Additive Fertigung

Die „Additive Fertigung” ist ein Oberbegriff für alle additiven Fertigungsverfahren. Das sind alle automatisierten Verfahren, bei denen der Werkstoff schichtweise (additiv) aufgetragen werden. Herkömmliche Produktionsverfahren im Bereich der Metallverarbeitung sind die sog. „Subtraktiven Fertigungsverfahren“, wie Drehen und Fräsen sowie die „Formativen Fertigungsverfahren“, wie Gießen oder Schmieden.

Additive Fertigung Metall

Bei der „Additive Fertigung Metall” spricht man von einem schichtweisen Fertigungsverfahren von Metallen jeglicher Art und Güte. (siehe auch „Additive Fertigung“)

Additive Manufacturing

„Additive Manufacturing” ist der, häufig auch bei uns gebrauchte, englische Begriff für die Additive Fertigung. (siehe auch „Additive Fertigung“)

AM Technologie

Mit der weniger gängigen Bezeichnung „AM Technologien“ (Additive Manufacturing Technologie) sind ebenfalls alle Verfahren der „additiven Fertigung“ gemeint. (siehe auch „Additive Fertigung“)

DMLS

Direct metal laser sintering – ist eine englische Bezeichnung für Selektives Laserschmelzen von Metallen. Sie ist in unserem Sprachraum weniger verbreitet als „SLM“ oder „Additive Manufacturing“. (siehe auch „Selektives Laserschmelzen“)

Generative Fertigung Metall

Die „Generative Fertigung Metall“ ist ein weiterer Begriff für die Additive Fertigung im Bereich der Metallverarbeitung. (siehe auch „Additive Fertigung“)

Generative Herstellungsverfahren

Das „Generative Herstellungsverfahren” und die „Additive Fertigung” bezeichnen das gleiche Fertigungsverfahren. (siehe auch „Additive Fertigung“)

Metall Laserschmelzen

Beim Laserschmelzen wird das Materialpulver, in diesem Fall das Metallpulver, vollständig geschmolzen, so dass es sich mit dem umliegenden Material verbindet. Es ist ein völlig anderes Verfahren als beim selektiven Laserschmelzen.

Metall Lasersintern

Der Begriff „Metall Lasersintern“ wird häufig verwendet für das selektive Laserschmelzen in der Metallverarbeitung. (siehe auch „Selektives Laserschmelzen“)

Rapid Prototyping

„Rapid Prototyping“ ist eine Bezeichnung für verschiedene Verfahren zur schnellen Herstellung von Prototypen. Ab und zu wurde der Begriff gleichsam verwendet für das „Selektive Laserschmelzen“. Doch zum einen gibt es diverse weitere Verfahren, die für das Rapid Protoyping Verwendung fanden oder finden. Zum anderen wird SLM schon geraume Zeit nicht mehr ausschließlich für die Prototypen-Entwicklung verwendet. Sogar in der Ersatzteilproduktion findet es zunehmend Anwendung.

Selektives Laserschmelzen

Das „Selektive Laserschmelzen“ ist nicht zu verwechseln mit dem Laserschmelzen (s.o.). Beim selektiven Laserschmelzen (auch Lasersintern genannt), wird das Metallpulver partiell erhitzt und dann selektiv schichtweise aufgetragen. Das so produzierte Bauteil ist nach dem Herstellungs-Prozess sofort fertig. Es weist von Anfang an alle mechanischen und technologischen Vorteile auf. Es sind in der Regel keine Gussformen oder stabilisierende Stützstrukturen bei der Produktion vonnöten.

Selective Laser Melting

„Selective Laser Melting“ ist eine häufig verwendete englische Bezeichnung für das selektive Laserschmelzen. (siehe auch „Selektives Laserschmelzen“)

Sintertechnik

„Sintertechnik“ ist ein weniger gebräuchlicher Begriff für alle Verfahren, die sich dem Prinzip des Sintern bedienen. Dieses dient der Herstellung oder Verformung von Werkstoffen im weitesten Sinne.

SLM

„SLM“ ist die gängigste Abkürzung für den englischen Begriff „selective laser melting“ zu deutsch das selektive Laserschmelzen. (siehe auch „Selektives Laserschmelzen“ und „selective laser melting“)

SLS

„SLS“ ist die Abkürzung für „Selektives Lasersintern“ – ein anderer Begriff für Selektives Laserschmelzen. (siehe auch „Selektives Laserschmelzen“)

Bitte beachten Sie auch unsere News, die regelmäßig über die Entwicklung in unserem Unternehmen informieren!