Vortrag Thomas Hilger HS Remagen

LIGHTWAY Unternehmensphilosophie bei den Remagener Campus Gesprächen

Im Rahmen der Remagener Campus Gespräche erläuterte Thomas Hilger, CEO von LIGHTWAY die Philosophie des Unternehmens. Im Fokus dabei stand vor allem, wie es mithilfe der eigenen Unternehmensphilosophie gelingt, auch während des dynamischen Wachstums Qualität und Kosten, aber auch Prozess- und Lieferketten sowie die Komplexität der gesamten Prozessstruktur im Auge zu behalten.

Jung und dynamisch – das Unternehmen LIGHTWAY

Gegründet 2016, steht hinter LIGHTWAY ein innovatives Team von jungen motivierten Ingenieuren, Informatikern und Elektrotechnikern, welches die Welt der Metallverarbeitung mit Fokus auf 3D-Metalldruck und additive Fertigung neu denkt und realisiert. Vier große Themenblöcke sind innerhalb des Unternehmens angesiedelt: erstens die Konstruktion und Entwicklung, zweitens die Fertigung in SLM (Selektives Laserschmelzen) und 3D-Metalldruck, drittens die automatisierte CNC-Zerspanung und Endbearbeitung und schließlich viertens der Part der Forschung und Entwicklung sowohl an öffentlichen wie auch internen Projekten und die Digitalisierung. So programmiert LIGHTWAY die gesamte Software selbst, um flexibel und unabhängig agieren zu können.

Worin liegt der Mehrwert aus Kundenperspektive?

In seinem Vortrag betont Thomas Hilger, Aufgabe des Unternehmens LIGHTWAY sei es, durch innovative Fertigungsansätze dem Kunden den größtmöglichen Nutzen zu bieten, um sein Produkt erfolgreicher zu machen. LIGHTWAY sieht sich als Dienstleister, der eine Dienstleistung bietet, welche der Kunde intern im eigenen Betrieb nicht abbilden kann. Indem das Unternehmen LIGHTWAY einen hohen Innovationsgrad biete, habe auch der Kunde einen großen Mehrwert daraus, erläutert Thomas Hilger. Es gehe LIGHTWAY nicht um einen einmaligen Umsatz oder Auftrag, sondern man habe vielmehr die Philosophie, mit dem Kunden langfristig vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. Der Mehrwert von LIGHTWAY liegt in der Entwicklung von innovativen Lösungen für individuelle Problemstellungen unter Einbeziehung fortschrittlicher Fertigungsmethoden, Automatisierung und Digitalisierung. Der Kunde steht dabei im Fokus. Denn er ist es, der mit seinem Auftragsvolumen alles, was LIGHTWAY ist, finanziert und möglich macht. Aus dieser Philosophie heraus wurden die folgenden Leitsätze definiert, die alle Mitarbeiter des Unternehmens verfolgen:

1. Wir nehmen bei jeder Entscheidung die Perspektive des Kunden ein.
2. Wir stellen uns immer wieder die Frage nach dem Nutzen für unseren Kunden.
3. Wir fragen uns, wie wir von einem Dienstleister behandelt werden möchten.
4. Wir fragen uns, ob wir dem Kunden für seine Problemstellung einen Mehrwert bieten können.

Für LIGHTWAY bedeutet das auch, dass beispielsweise hohe Investitionen – etwa in Firmenfahrzeuge – dem Kunden keinen Nutzen bieten. Der Kunde braucht vielmehr ein hoch qualifiziertes Unternehmen mit entsprechendem Know-how.

Die Menschen im Unternehmen

Bei LIGHTWAY heißen Mitarbeiter „Mitunternehmer“, da jeder dieser Mitunternehmer auf irgendeine Art mit dem Kunden agiert, der wiederum das gesamte Unternehmen finanziert. Jeder trägt einen Beitrag dazu bei und damit die Verantwortung, wie sich das Unternehmen darstellt und repräsentiert und wie die Leistungen vergütet werden. Jeder Mitunternehmer ist somit an der Wertschöpfung beteiligt, bringt das Unternehmen mit nach vorn, reflektiert mit, bringt dem Kunden Mehrwert und generiert letztendlich auch die Gehälter. Jeder Mitunternehmer hat zudem aber auch einen gewissen Spielraum an Entfaltungsfreiheit, um Sachen selbst umzusetzen und auszuprobieren sowie sich auch in anderen Tätigkeitsbereichen einzubringen, wodurch das Unternehmen wiederum vom hohen Wissenstransfer und breitem Wissenspool profitiert. Bei LIGHTWAY wird eine hohe Wertschätzung aller Mitarbeiter forciert und eine flache Hierarchie gelebt. Weitere wichtige Aspekte innerhalb des fortschrittlichen Unternehmens sind die Identifikation mit dem Kunden und der jeweiligen Tätigkeit sowie die Loyalität zum Unternehmen. Die Zufriedenheit der Kunden ist der Indikator, der den Erfolg des Unternehmens sowie die Prämien der einzelnen Mitunternehmer bestimmt.

In Herausforderungen denken und wachsen

Fortschritt und die Entwicklung sind es, die das Unternehmen LIGHTWAY antreibt. Ob Digitalisierung oder herausfordernde Projekte, mit jeder Herausforderung und jeder Problemstellung, die tagtäglich vom Kunden an das Unternehmen herangetragen werden, geht man bei LIGHTWAY immer wieder neue Wachstumsschritte aus dem Altbekannten in der Komfortzone hinaus. „Wir als Unternehmen sind es gewohnt, in Herausforderungen zu denken“, erklärt Thomas Hilger. So ist das Unternehmen in den vergangenen Jahren mit eben diesen Herausforderungen stetig gewachsen. Indem man bei LIGHTWAY ganz bewusst und aktiv Risiken eingeht, bewegt man sich kontinuierlich nach vorn. Darüber hinaus legen die Geschäftsführer von LIGHTWAY Pascal Schäfer und Thomas Hilger großen Wert auf Selbstreflexion und Kritikfähigkeit, Bodenständigkeit und Verzicht sowie Fokussierung und harte Arbeit, aber auch auf Empathie und gute Gewohnheiten für einen optimalen Ausgleich zur Tätigkeit im Unternehmen. Alles Punkte, die auch in der Unternehmenskultur wiederzufinden sind.

Gerne begleiten wir auch Sie als Partner für 3D-Metalldruck und Lasersintern und unterstützen Sie bei Ihren unternehmerischen Herausforderungen mit unseren individuellen Lösungen. Kontaktieren Sie uns einfach:

Mehr über unsere Aktivitäten in den Bereichen selektives Laserschmelzen (selective laser melting) und selektives Lasersintern (selective laser sintering) von Metallen erfahren Sie regelmäßig in unseren News!