3D-Druck oder 3D-Zerspanung – Bei uns haben Sie die Wahl!

Portfolio komplettiert – Was ist neu bei LIGHTWAY?

Der industrielle 3D-Druck, insbesondere der Metalldruck hat unseren Pioniergeist geweckt. Unser Team bringt jedoch auch viel Erfahrung in klassischen Verfahren der CNC-Zerspanung mit. Mit der Ergänzung des Leistungsbereiches Lohnfertigung 3D-Zerspanungstechnik ist unser Portfolio – in unseren Augen – nun perfekt.

Wir fertigen komplexe Prototypen und Einzelteile aus dem vollen Material. Aber auch aus Halbzeug wie Gussbauteilen oder Strangpressprofilen. Dabei werden die Bauteile mit einer der neusten CAD CAM Systeme bis zu 5-Achs-Simultan-Bearbeitung programmiert.

So profitieren Sie ab sofort von unserem umfangreichen Know How im Bereich CNC-Zerspanung:

  • Auch komplexe Bauteile fertigen wir sehr schnell und qualitativ hochwertig.
  • Neuste Spannsystemen und Automatisierungen im Bereich CNC-Fräsen.
  • Zerspanung dünnwandiger und diffiziler Bauteile.
  • Komplexe CAD / CAM Programmierung und Bauteilbearbeitung. Auch von komplexen Fahrwerkskomponenten aus Sonderwerkstoffen wie Titan für den Bereich Luftfahrt und Motorsport.
  • Herstellung von Vorrichtungen und Werkzeugen.

     

Was bleibt gleich?

Ob Sie sich für den 3D-Druck oder das etablierte Verfahren der CNC-Zerspanung entscheiden: Wir bieten Ihnen stets extrem kurze Lieferzeiten für Einzelteile. Bei gleichzeitig sehr hoher Qualität.

Durch eine hochautomatisierte Fertigung mit kontinuierlicher Prozessüberwachung können wir Ihnen außerdem eine äußerst wirtschaftliche Fertigung garantieren. Unabhängig davon, ob Sie ein Einzelteil in Auftrag geben oder eine Serienfertigung.

Von der Idee bis zur Serie haben Sie einen Ansprechpartner, der die Produktion Ihres Bauteils gleichzeitig auch fachkundig begleitet und bearbeitet. Ihr Ansprechpartner ist also zu jedem Zeitpunkt bestens informiert. Und steht Ihnen während des gesamten Prozesses jederzeit beratend zur Seite.

CNC-Zerspanen und 3D-Druck – Konkurrenz oder Ergänzung?

Wir sind davon überzeugt, dass jede Technologie ihre Vorzüge hat. Wir prüfen für Sie von Fall zu Fall welches Verfahren für Ihr Vorhaben das geeignetere ist. Welches ist für das konkrete Bauteil besonders wirtschaftlich?

Zudem lässt sich die additive Fertigung sehr gut mit der subtraktiven Fertigung kombinieren – also das Fräsen mit dem 3D-Druck ergänzen. Unsere Kunden können jederzeit auf den 3D Druck inklusive der Endbearbeitung zurückgreifen. Interessant beispielsweise, um sehr schnell von einem CAD Modell zum fertigen Prototyp zu kommen.

Im Übrigen haben wir bereits in der Prototypenphase die Serie im Hinterkopf. Und können somit bereits an dieser Stelle Verbesserungen hinsichtlich Qualität und Wirtschaftlichkeit einfließen lassen. Im Vordergrund steht für uns immer die Kernfrage, wie Ihr Bauteil bei optimaler Qualität am effizientesten bearbeitet werden kann.

Bitte beachten Sie auch unsere News, die regelmäßig über die Entwicklung in unserem Unternehmen informieren!