Vortrag beim „Deutschen Schneidkongress 2018“

Parallel zur Fachmesse „Cutting World“ läuft derzeit in Essen der Deutsche Schneidkongress 2018 unter dem Motto „Schneiden ist erst der Anfang“.

Auf der Agenda stehen Themen rund um neue Wachstumsmärkte und neue Chancen. Unternehmen der Zuschnitt-Branche können sich noch bis einschließlich 19.04.2018 gemeinsam auf die Märkte der Zukunft einschwören: Wissen erweitern, Netzwerke knüpfen und von Fachleuten inspirieren lassen.

Die Vorträge von Experten, beispielsweise von Dipl.-Ing. Manuel Schüler, Fraunhofer Institut Aachen oder Dr.-Ing. Oliver Suttmann, Laser Zentrum Hannover, stießen bereits auf reges Interesse der Besucher. Auch der Beitrag von Lightway-CEO Thomas Hilger war ein voller Erfolg. Er war am ersten Tag des Kongresses als Fachexperte für additive Verfahren im Bereich Metall geladen.

In seinem Vortrag ging Hilger der Frage nach, wie Unternehmen den 3D Metalldruck in Ihre Prozesse integrieren können. Aber auch welche Herausforderungen das SLM Verfahren stellt und welche besonderen Chancen es bietet.

Wie müssen 3D Metalldruckbauteile konstruiert werden, um die Technologie in der Tiefe zu nutzen? Welche grundlegenden Voraussetzungen müssen noch erfüllt sein, um alle Vorteile ausschöpfen zu können? Hilger berichtete aus eigener Erfahrung von den vielfältigen Anwendungsbereichen und Potenzialen des 3D Metalldrucks in den verschiedenen Bereichen eines Unternehmens. Besonderes Interesse der Zuhörer galt, laut Hilger, der Bauteilintegration im Maschinenbau.

Haben auch Sie Interesse an diesem Thema? Am 04.05.2018 spricht Thomas Hilger ebenfalls auf der Innovent in München. Eine ausführliche Vorankündigung zu der hochkarätigen Netzwerkveranstaltung zum Thema „Ihr Bauteil im 3D Druck“ folgt hier in Kürze.

Bitte beachten Sie auch unsere News, die regelmäßig über die Entwicklung in unserem Unternehmen informieren!